Datum:  10.12.2018 | 20:36 Uhr
Schriftgröße: normal  •   groß  •   größer
 
Link verschicken   Drucken
 

Gesang

Gesang ist der musikalische Gebrauch der menschlichen Stimme und wahrscheinlich die älteste und ursprünglichste musikalische Ausdrucksform des Menschen.Gesang existiert in sehr unterschiedlichen Formen und umfasst ein weites Spektrum an klanglichen und musikalischen Möglichkeiten von völlig frei aneinander gereihten Vokalen in unterschiedlicher Tonhöhe, Lautstärke, Rhythmus und Klanggepräge über liedhaften, volkstümlichen Gesang bis hin zum virtuos verzierten Kunst-Gesang (Belcanto). Gesang gehört zur Kultur sämtlicher Zeiten und Völker und kann alle Lebenssituationen begleiten. Rituelle Gesänge, Kinderlied, Arbeitslied und Gesang als Vortragskunst sind nur wenige Beispiele.

Für die Musik hat der Gesang eine herausragende Bedeutung, weil er es ermöglicht, einerseits Worte in eine musikalische Linie einzubinden und andererseits durch die individuelle Eigenart der menschlichen Stimme seelische und emotionale Inhalte auch nonverbal unmittelbar zum Ausdruck zu bringen.Für Berufssänger spielen ausreichende Stimmbildung und gekonnte Koordination der Gesangsregister eine große Rolle.

Die Gesangspädagogik beschäftigt sich mit dem Aufbau einer für den musikalischen Gebrauch geeigneten Stimme. Die professionelle Ausbildung zum Berufssänger im Bereich klassische Musik, Jazz oder Pop findet in Deutschland an Musikhochschulen oder in privaten Studios statt. Die Ausbildung für Opernbühne, Popmusik, Jazz und Musical unterscheiden sich grundsätzlich in den Stilistiken, aber teilweise auch in der angewandten Gesangstechnik. Eine klassische Gesangsausbildung orientiert sich häufig an der Praxis des Belcantos. Erst bei einigen modernen Werken wird der gesamte Spielraum der menschlichen Stimme eingesetzt. Bei der Ausbildung für Pop oder Musicalgesang wird häufig die „Belting-Technik“ eingesetzt. Im Musicalbereich ist auch in höherem Maße die Fähigkeit zu sprechen und nach einer vorgegebenen Choreographie zu tanzen gefordert.

 

Kosten: es wird zum Singen kein Instrument benötigt, allenfalls ein Klavier oder Keyboard, um Stücke zu erlernen.

 

Information und Beratung bei  Bernhard Hirtreiter und Christiane Wenzel über das Sekretariat der Villa Musica.