Datum:  10.12.2018 | 20:38 Uhr
Schriftgröße: normal  •   groß  •   größer
 
Link verschicken   Drucken
 

Tenorhorn

Information und Beratung (dringend empfohlen) erhalten Sie bei Vincent Eberle und Matthias Schäffer.

 

Das Tenorhorn ist ein weit mensuriertes Blechblasinstrument mit drei oder vier Ventilen. Es gehört zu der Familie der Tuben und wird daher auch Tenortuba genannt. Es wird wie alle Blechblasinstrumente mit einem Kesselmundstück gespielt. Gelegentlich wird das Tenorhorn auch als „Bassflügelhorn“ bezeichnet.

Durch das Tenorhorn wurde eine Lücke in der Instrumentierung zwischen den tiefen Blechblasinstrumenten (Tuba) und den (tiefen) Es-Trompeten der Alt-Lage geschlossen. Erstmals eingesetzt wurde es 1847 in der Militärmusik.

Wegen seiner leichten Spielbarkeit ist es für Kinder ab ca. sieben bis acht Jahren geeignet. Besonders empfiehlt es sich für Kinder, die Basstuba lernen wollen und dafür noch nicht groß genug sind. Im Blasorchester spielt es zusammen mit dem Tenorsaxophon eine wichtige Rolle in der Mittellage. Notation im Violinschlüssel.

Das Tenorhorn findet insbesondere Verwendung in der Volksmusik, Blasmusik und in der Militärmusik.

 

Kosten: ab  300,00 Euro