BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Mangfred Mora

  • Mangfred Mora wurde 1988 in Loja, Ecuador geboren.
  • 1994 begann er seine Ausbildung am Konservatorium seiner Heimatstadt.
  • 2003 setzte er seine musikalische Ausbildung am Konservatorioum „Rimsky-Korsakov“ in Guayaquil fort, wo er bis zum Jahr 2010 Schüler von Reinlado Cañizares war. Während dieser Zeit erhielt er bei nationalen Musikwettbewerben drei Mal jeweils den ersten Preis.
  • 2005 erreichte er das Finale beim Internationalen Claudio Arrau-Wettbewerb in Chile.
  • Als Solist trat er mit den Orchestern von Guayaquil, Cuenca und Loja bei mehreren Gelegenheiten auf.
  • Im Jahr 2006 spielte er das erste Klavierkonzert in e-moll von Chopin in New York mit dem Panamerican Symphony Orchester.
  • Im Jahr 2008 konzertierte er in Puebla und im Theater „Macedonio Alcalá“ in Oaxaca, Mexiko.
  • In 2014 war er auf Tournee in Russland mit einem musikalischen Ensemble.
  • Im März 2013 erlangte er sein Diplom in Klavier an der Hochschule für Musik und Theater München in der Klavierklasse von Olaf Dreßler und im Juni 2015 hat er den Masterstudiengang als Liedbegleiter bei Rudi Spring abgeschlossen. Während seines Studiums hat er Meisterkurse bei Margarita Höhenrieder, Gerald Fauth, Hans-Christian Wille, Pascal Devoyon und Lilya Zilberstein belegt.
  • Im Jahr 2013 nahm er zum zweiten Mal am renommierten Klavierfestival der Musikhochschule teil – er bekam eine sehr gute Kritik in der Süddeutsche Zeitung: „Wunderbar natürlich malt er die Farben in Debussys „Suite Bergamasque“. Da hört man „Clair de lune“ gerne auch zum 1000. Mal“.
  • Zur Zeit studiert er im Master Hammerklavier bei Christine Schornsheim.
  • Seit 2015 unterrichtet Mangfred Mora Klavier in der Villa Musica Altdorf.
mangfred_mora_celi_2_sw
0b778fc12484c1131c3b2510a1d2362a_dsc_0463

Trommel

Veranstaltungen