Datum:  10.12.2018 | 21:51 Uhr
Schriftgröße: normal  •   groß  •   größer
 
Link verschicken   Drucken
 

Kontrabass

Der Kontrabass ist als größtes Streichinstrument das Fundament eines Orchesters. Durch seine Vielseitigkeit ist er in der Klassik wie in der Unterhaltungsmusik unverzichtbar. Weil er ähnlich selten gespielt wird wie die Viola, also die Bratsche, sind auch Kontrabassistinnen und Kontrabassisten in allen Ensembles vom Streichorchester bis Blasorchester und Jazz  gesuchte Leute. Er hat ein weites Einsatzgebiet vom modernen Sinfonieorchester über den Jazz bis hin zum ursprünglichen Rock’n‘ Roll und Rockabilly. Der Name Kontrabass leitet sich von der Kontraoktave ab, deren Töne mit dem Instrument erzeugt werden können.

Obwohl es auch in der Vergangenheit bereits kleinere Schülerbässe gegeben hat, war es bisher üblich, erst im Alter von ca. 12-14 Jahren mit dem Kontrabassunterricht zu beginnen. Geeignete Schüler, die z.B. durch mehrjährigen Klavier- oder Gitarrenunterricht musikalisch vorgebildet sind und ein Zweitinstrument suchen, können bereits nach 1 – 2 Jahren Unterricht in einem Ensemble mitwirken. Wie oben schoin erwähnt sind Kontrabassspieler in jeglicher Art von Ensembles überall willkommen, natürlich in den Streichorchestern, in Volksmusikgruppen und sogar in den Blasorchestern.
Um die große Nachfrage nach jungen Kontrabassisten- und bassistinnen zu befriedigen und auch jüngeren Schülern- und Schülerinnen einen möglichst frühen Einstieg in das Kontrabassspiel zu ermöglichen, wurden in den letzten Jahren sogenannte Kinderbässe entwickelt, die nicht nur kleiner (ab 1/16 Größe erhältlich), sondern auch wesentlich leichter spielbar sind als die herkömmlichen Instrumente und somit auch für Kinder im Grundschulalter geeignet sind.
Für Kinder und Jugendliche gibt es den Achtel-, Viertel- oder Halbbass mit Mensuren um die 80, 90 bzw. 97 cm. Für Erwachsene ist der Dreiviertelbass mit 104–106 cm Mensur heute am weitesten verbreitet.

 

Kosten: Wie bei allen Instrumenten hängt das natürlich von der Qualität ab. Günstige Kontrabässe bekommt man schon ab etwa 400,00 bis 500,00 Euro. Für einen vernünftigen Kontrabass muss man aber schon mit ca. 1.000,00 Euro rechnen. Die Preisgrenze nach oben ist natürlich noch weiter offen. So gibt es auch Instrumente für mehrere 1.000,00 Euro.

Passende Instrumente könnten zu einem günstigen Preis gemietet werden.

 

Information und Beratung bei Martin Thalhammer